Produkte » ISiMap-Modul

Das digitale Kartenmodul ISiMap erlaubt die schnelle Darstellung entweder von geografischer Pixelkarten oder von Openstreetmap-Karten.

ISiMap ist das interne geografische Kartenmodul in MET. Es erlaubt die MET-Gefahrenzonen auf der geografischen Karte anzuzeigen. MET-Szenarien lassen sich direkt auf der Karte ablegen.

 

Es können zusätzlich Objekte auf der Karte angezeigt werden wie beispielsweise Grenzenlinien, Hydranten, Gefahren usw. Den einzelnen Objekten können verschiedene Dokumente zugewiesen werden wie Pläne, Fotos, Anleitungen usw.

 

Mit einem Klick auf ein Objekt kann ein Skript ausgeführt werden (Windows Scripting Host), die eine andere Applikation steuert. Das ISiMap-Kartenmodul kann ebenfalls von einem externen Programm gesteuert werden. 

Eigenschaften
  • Erlaubt die Darstellung von geografischen Pixelkarten. Jede Karte kann in mehreren Masstäben vorhanden sein und als Kartengruppe abgelegt sein.
  • Innerhalb einer Kartengruppe kann ohne Aenderung des Ortes von Masstab zu Masstab gewechselt werden.
  • Jede Karte kann gezoomt werden: 10%, 20%,...,100%, 200%, 400%
  • Folgende Vektoren können auf die Karte eingefügt, angezeigt und gelöscht werden: Ellipse, Kreis, Polygon, Rechteck, MET-Szenario, Symbol und Text.
  • Mit einem Doppelklick auf ein abgelegtes MET-Szenario wird dieses geöffnet und die Gefahrenzonen werden eingeblendet. Die Windrichtung kann mit Drehen eines Pfeils eingestellt werden.
  • Vektoren (ausser MET-Szenario) können als Block zusammengefasst werden. Jeder Block kann mehrmals auf einer Karte vorkommen. 
  • Vektoren werden in Ebenen verwaltet, die sichtbar oder unsichtbar, bearbeitbar oder geschützt gestellt werden können.
  • Den aus Vektoren bestehenden Objekten können Dokumente wie Fotos, Pläne, pdf-Dateien usw. zugewiesen werden.
  • Einem Objekt kann ein Skript (vbscript, Windows Scripting Host) zugeordnet werden, das bei Doppelklick gestartet wird um z.B. ein externes Programm zu steuern.
  • ISiMap lässt sich über ein externes Programm steuern.
  • Ebenen können exportiert oder importiert werden.
  • Ein Lineal kann eingeblendet werden.
  • Ein markierter Teil einer Karte kann ausgedruckt werden.
  • Ist Google Earth installiert und ist die ISiMap-Karte georeferenziert, kann ein Ort über das Kontexktmenü in Google Earth angezeigt werden.
  • Das Modul zeigt Karten im ISiMap-Format an.
  • Die Karten können mit einem metrischen Koordinatensystem georeferenziert werden.
  • Die max. Grösse einer Pixelkarte ist beschränkt auf 2'147'483'648 x 2'147'483'648 Bildpunkte. 
Highlights

29.12.2016 16:20

Auswertung Umfrage "Aktivierungs- energie"

finden Sie [hier]




21.12.2016 18:22

MET für Windows Version 6.5

Die wichtigsten Neuerungen [mehr]




11.10.2016 15:46

Die App zu MET: Eine Vorschau

[mehr]




13.05.2016 08:31

Mai Service-Update für MET für Windows 6.0 verfügbar.

[mehr]




31.12.2015 15:49

Auswertung Umfrage "Kaltes Feuer"

finden Sie [hier]




12.11.2015 19:40

Openstreetmap

Version 6 von MET für Windows unterstützt die Verwendung von Openstreetmap-Karten [hier]



###GOOGLE###