Ressourcen » Umfragen-Archive » Lachentiefe

Diese Umfrage war vom 10. Januar bis 1. August 2012 aufgeschaltet.

Unsere Frage

Gegeben sind zwei Flüssigkeitslachen mit unterschiedlichen Lachentiefen aber gleicher Lachensubstanz, gleichgrosser Oberfläche, gleicher Flüssigkeitstemperatur und gleichem Umgebungdruck:

Die Substanzkonzentration über der Lache ist…


a) weiss nicht

b) unabhängig von der Lachentiefe

c) höher mit grösserer Lachentiefe

d) kleiner mit grösserer Lachentiefe

Antworten

"Weiss nicht" wählten 1% der Antwortenden. Die Aufschlüsselung der Antworten b), c)  oder d) ergibt folgende Aufteilung in Prozenten:

Auswertung

Zieht man eine Formel für die Verdampfungsrate [Gmehling, 1989] zu Rate so zeigt sich, dass diese keinen Parameter für die Lachentiefe oder Lachenhöhe enthält:

Die beste Antwort ist deshalb "b) unabhängig von der Lachentiefe".

Beste meint hier, dass die Lachentiefe trotzdem in speziellen Situationen einen Einfluss haben kann, weil durch die veränderte Lachentiefe ein anderer einflussnehmender Faktor verändert wird. Man denke z.B.

  • an eine rechteckige Auffangtasse. Ist diese unterschiedlich hoch gefüllt, wird die Windgeschwindigkeit über der Lachenoberfläche möglicherweise unterschiedlich sein, weil die Tassenwand bei nur geringer Füllung der Auffangtasse eine windabweisende Wirkung zeigen kann. In diesem Fall würde die Luftgeschwindigkeit über der Oberfläche kleiner und damit auch die Verdunstungsrate kleiner. Aber es kann auch sein, dass aufgrund von höheren Luftturbulenzen erzeugt durch die Tassenwand die Luftströmung über der Lachenoberfläche, die Verdunstungsrate auch grösser ist.
  • die Verdunstung von Substanz aus der Lache senkt die Lachentemperatur und damit nimmt die Verdunstungsrate ab. Eine grössere Lachenflüssigkeitsmasse kühlt langsamer ab als eine kleinere. Allerdings ist die Verdunstung über die Oberfläche zur Luft gebunden. Die Temperatur in dieser Zone ist in vielen Fällen entscheidend und nicht etwa die Durchschnittstemperatur der Lache.

Die Lachentiefe kann die Verdunstungsrate indirekt beeinflussen. In welche Richtung ob grössere oder kleinere Verdunstungsrate hängt von der Situation ab und müsste experimentell nachgewiesen werden. Deshalb gilt in erster Näherung für praktische Abschätzungen, dass die Verdunstungsrate unabhängig von der Lachentiefe ist.

Literatur

Gmehling J., Weidlich U., Lehmann E., Fröhlich N., Verfahren zur Berechnung von Luftkonzentrationen bei Freisetzung von Stoffen aus flüssigen Produktgemischen, Staub - Reinhaltung der Luft,  49, 227-230, 1989

Highlights

29.12.2016 16:20

Auswertung Umfrage "Aktivierungs- energie"

finden Sie [hier]




21.12.2016 18:22

MET für Windows Version 6.5

Die wichtigsten Neuerungen [mehr]




11.10.2016 15:46

Die App zu MET: Eine Vorschau

[mehr]




13.05.2016 08:31

Mai Service-Update für MET für Windows 6.0 verfügbar.

[mehr]




31.12.2015 15:49

Auswertung Umfrage "Kaltes Feuer"

finden Sie [hier]




12.11.2015 19:40

Openstreetmap

Version 6 von MET für Windows unterstützt die Verwendung von Openstreetmap-Karten [hier]



###GOOGLE###