Ressourcen » Umfragen-Archive » Isolator

Diese Umfrage war vom 23. November 2007 bis 29. Februar 2008 aufgeschaltet.

Das Material Glas ist bekannt als elektrischer Isolator bei Raumtemperatur. Unter der Einwirkung von Hitze kann Glas flüssig werden und den elektrischen Strom leiten. In unserem Experiment sehen Sie wie ein Glasröhrchen mit einem Bunsenbrenner erhitzt wird.

Die linke und rechte Seite sind mit einem Stromkabel verbunden. Das Glasröhrchen trennt wie ein Schalter den Stromkeislauf in dem eine Glühbirne eingebaut ist.  

Nach einiger Zeit der Erhitzung (ca. 30 Sekunden) schaltet die Glühbirne ein, d.h das Glas leitet den Strom.

Das Experiment zeigt, dass bei einem Brand die Gefahr besteht das Gebäudeteile unerwartet unter Strom stehen können.

 

Unsere Frage und die möglichen Antworten waren:

Was geschieht wenn die Hitzequelle wieder entfernt wird?

a) weiss nicht

b) Glühbirne wird wieder dunkel

c) Glühbirne brennt weiter

Keine Antwort wussten 13%. Die Aufschlüsselung der Antworten, die entweder b) oder c) wählten ergibt folgende Aufteilung in Prozenten:

Auswertung

Wenn man das Experiment im nachfolgenden Video weiter verfolgt, sieht man, dass obwohl der Bunsenbrenner abgeschaltet wird leuchtet die Glühbirne weiter, d.h. das Glas bleibt für den elektrischen Strom leitend.

Diese interessante Beobachtung lässt sich dadurch erklären, dass das Glas einerseits den elektrischen Strom leitet, andererseits die entstehende Reibungswärme durch den elektrischen Strom das Glasröhrchen auf der Temperatur halten vermag.

Von den Antworten ist "c) Glühbirne brennt weiter" korrekt.

Highlights

29.12.2016 16:20

Auswertung Umfrage "Aktivierungs- energie"

finden Sie [hier]




21.12.2016 18:22

MET für Windows Version 6.5

Die wichtigsten Neuerungen [mehr]




11.10.2016 15:46

Die App zu MET: Eine Vorschau

[mehr]




13.05.2016 08:31

Mai Service-Update für MET für Windows 6.0 verfügbar.

[mehr]




31.12.2015 15:49

Auswertung Umfrage "Kaltes Feuer"

finden Sie [hier]




12.11.2015 19:40

Openstreetmap

Version 6 von MET für Windows unterstützt die Verwendung von Openstreetmap-Karten [hier]



###GOOGLE###