Ressourcen » Umfragen-Archive » Erdgas in einem Ballon

Die 4. Umfrage war vom 10. Oktober bis 21. November 2005 aufgeschaltet und lautete: "Ein mit Erdgas gefüllter Ballon wird einer Flamme ausgesetzt, was geschieht? (Erdgas besteht aus Methan, Ethan und ev. anderen gesättigten Kohlenwasserstoffen):"

Eine der folgenden Antworten konnte gewählt werden:

a) (weiss nicht)

b) Das Erdgas detoniert explosionsartig

c) Das Erdgas wird nicht entzündet

d) Das Erdgas brennt rasch ab

Keine Antwort wussten 11%. Die Aufschlüsselung der Antworten, die entweder b), c) oder d) wählten in Prozenten ergibt folgende Aufteilung:

Erdgas besteht zu über 80% aus Methan und je nach Art des Erdgases aus Anteilen höherer Kohlenwasserstoffe wie Ethan, Propan, Butan usw.. Methan ist bei Raumtemperatur gasförmig und ist mit einer Zündtemperatur von rund 600° gut brennbar. Mit einer Streichholzflamme von 600° lässt sich Methan deshalb entzünden. Die Wahl "c) Das Erdgas wird nicht entzündet" trifft nicht zu.

Für die Entscheidung ob eine Explosion möglich ist, muss der Volumenanteil des Gases in Bezug zur Luft in einem explosionsfähigen Bereich liegen. Im Fall von Methan sind die Explosionsgrenzen im Bereich von 5 Vol% bis 17 Vol%. In unserem Beispiel mit nur Erdgas im Ballon ist die Obere Explosionsgrenze überschritten. Eine Explosion ist daher innerhalb des Ballons nicht möglich, deshalb ist nur eine schnelle Verbrennung des Erdgas zu erwarten.

Die korrekte Antwort ist deshalb:

 d) "Das Erdgas brennt rasch ab"

 und wurde von 43% gewählt.

 Die folgende Filmsequenz zeigt dies eindrücklich im Experiment (mit Ton).

Oder falls Sie den Video nicht abrufen können, 6 Bilder aus dem Video:

 

Eine Explosion ist die Umsetzung von potentieller Energie in Ausdehnungs- u./od. Verdichtungsarbeit unter Auftreten von Stosswellen. Die Explosion ist bei explosionsfähigen Stoffen die Folge einer Detonation oder brennt rasch ab (= Deflagration). In der Sprengstoff-Technik bezeichnet man mit Deflagration eine Verbrennung, die sich mit ungleichförmiger Geschwindigkeit unterhalb der Schallgeschwindigkeit ausbreitet, während bei der Detonation die Geschwindigkeit der gleichförmigen Fortpflanzung oberhalb der Schallgeschwindigkeit.

Eine Detonation von Erdgas wäre dann möglich falls der Ballon statt mit nur Erdgas mit einem Luft-/Erdgasgemisch gefüllt würde.

Highlights

29.12.2016 16:20

Auswertung Umfrage "Aktivierungs- energie"

finden Sie [hier]




21.12.2016 18:22

MET für Windows Version 6.5

Die wichtigsten Neuerungen [mehr]




11.10.2016 15:46

Die App zu MET: Eine Vorschau

[mehr]




13.05.2016 08:31

Mai Service-Update für MET für Windows 6.0 verfügbar.

[mehr]




31.12.2015 15:49

Auswertung Umfrage "Kaltes Feuer"

finden Sie [hier]




12.11.2015 19:40

Openstreetmap

Version 6 von MET für Windows unterstützt die Verwendung von Openstreetmap-Karten [hier]



###GOOGLE###